Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Verantwortliches Reisen

     

    Strasse in Schneelandschaft

    Nach vorne schauen

    Die Welt im Blick

    Global und sozial

    Die Vielfalt der Kulturen und die vielen Facetten der Natur und Tierwelt sind es, die uns täglich neu begeistern. Eine nachhaltige Entwicklung bedeutet uns viel und als Reiseveranstalter sehen wir uns in der Pflicht, Verantwortung in diesem Bereich zu übernehmen. Darum unterstützen wir rücksichtsvolles Reisen.
    Wir achten darauf, dass unsere Reisen möglichst nachhaltig und authentisch sind, dass sie natürlich Spaß machen und konform sind mit unseren Werten und Vorstellungen im Hinblick auf Menschenrechte und Tierschutz.
    Seit Mai 2017 kompensieren wir den CO2-Gehalt der über uns gebuchten Flüge und Landpakete und investieren in verschiedene Klimaprojekte.

     

    Frau steht vor Infotafel

    Die Söhne der alten Trolle

    Menschen begegnen

    Näher zusammenrücken

    People first: Meinungen, Erfahrungen, Begegnungen, Wertschätzungen  – die Menschen sind uns wichtig!  Wir können so viel voneinander lernen. Auf unseren Reisen machen Sie Bekanntschaft mit den Einheimischen, mit Sitten, Bräuchen und Ritualen. Unsere erlebe-Kollegin Daniela hat bei ihrem Island Besuch viele Geschichten gehört und auch viel über die Weihnachtsgesellen gelernt (Foto). Unsere Unterkünfte werden meist von Einheimischen geführt und sind landestypisch. Viele sind in Familienbesitz und bieten nur wenige Zimmer für Besucher an. Außerdem engagiert unser Partner z.B. für die Begleitung bei Gletschertouren einheimische Guides – die kennen ihr Land am allerbesten und können Ihnen am meisten darüber erzählen.

     

     

    Vereins-Gründer Bernd Krispin

    Darauf kommt es an

    Kinderglück

    Viele Menschen sind auf die Hilfe anderer angewiesen. Der internationale Tourismus stellt eine wichtige Einnahmequelle dar – leider profitieren jedoch nicht alle Bevölkerungsschichten von diesem wachsenden Wirtschaftszweig. Bei einem großen Teilen der Bevölkerung bleibt die Armut unverändert, vor allem Kinder sind betroffen. Darum unterstützen wir das Hilfsprojekt Kinderglück. Der Kinderglück e.V. setzt sich seit 2006 für Kinder und Jugendliche ein, deren Weg in die Welt mit Stolpern beginnt. Der Verein orientiert sich an den Kinderrechten, die essentielle Begriffe wie Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe beinhalten und hilft sie mit gezielten Projekten und der gleichzeitigen Unterstützung von antragsstellenden sozialen Institutionen umzusetzen. Toll zu sehen, was Kinderglück in der letzten Jahren alles auf die Beine gestellt hat.

     

    Gemeinsame Ferien

    Wir helfen Kindern

    2006 von Bernd und Susanne Krispin gegründet arbeitet der Verein mit zwei Säulen. Kinderglück entwickelt, plant und realisiert eigene Projekte wie beispielsweise die Schulranzenaktion, Ferienpatenschaften, BVB-Tage oder Kinderglück-Kissen für kranke Kinder.
    Kinderarmut ist auf den ersten Blick oft nicht sichtbar. Kinder und Jugendliche aus armen familiären Verhältnissen entsprechen in den wenigsten Fällen gängigen Klischees. Knapp 21 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind von Armut betroffen. Der Kinderglück e.V. ermöglicht pro Jahr rund 500 Kindern und Jugendlichen Tagesausflüge und übernimmt Ferienpatenschaften
    Ferienpatenschaften beinhalten im Kinderglück e.V. mehrwöchige Ferienaufenthalte an der See oder in den Bergen wie auch Tagesausflüge beispielsweise in den Zoo, zu einem BVB-Heimspiel oder ins Museum.

     

    Die Kinderglück-Finca

    Innerhalb der Ferienpatenschaften existiert das Projekt Kinderglück-Finca auf der Insel Mallorca. Die Finca “Casa de los niños felices” steht Kindern und Jugendlichen für eine Auszeit vom Alltag zur Verfügung. Die Kinder sollen eine unbeschwerte Zeit unter der balearischen Sonne verbringen. Durch Ausflüge auf der Insel und gemeinsames Zubereiten von Mahlzeiten mit lokalen Lebensmitteln erhalten die Kinder einen Einblick in eine neue Kultur. Für die Kinder ist es in der Regel der erste Urlaub in ihrem Leben, der einen Aufenthalt im Ausland beinhaltet. Die Flugreise allein ist bereits ein großes Abenteuer. Die Finca ist ein Ort mit entspannter geerdeter Atmosphäre. Den Kindern und Betreuern stehen ein Pool, ein Volleyballplatz, ein Außengrill und Freizeitmöglichkeiten in der Nähe zur Verfügung. Strände und das Meer sind mit den vom Kinderglück e.V. gestellten Fahrzeugen schnell erreichbar.

     

    Das Netzwerk zur Kinderhilfe

    Unsere Mitglieder und Helfer sind ehrenamtlich tätig. Hilfsprojekte und Unterstützungsmaßnahmen finanzieren wir ausschließlich durch Spenden.

    Neben der Ferienpatenschaft und der Kinderglück-Finca gibt es noch weitere Hilfsprojekte:

    – Schulranzen für sozial benachteiligte Erstklässler
    – neue und gebrauchte Fahrräder für bedürftige Kinder
    – Kinderglück-Kissen für kranke Kinder
    – Finanzierung von Sportrollstühlen für junge Behindertensportler
    – Übernahme von Behandlungskosten in besonderen Fällen
    – Anschaffung von Kinder- u. Jugendbetten sowie Kinderwagen u. Babybetten
    – Wir erfüllen Wünsche (BVB-Tage, Rundflüge, Instrumente, etc.)
    … und vieles mehr

     

    Wie können Sie spenden?

    Jeder erlebe-fernreisen-Kunde kann selber entscheiden, ob er bei seiner Buchung dieses Projekt unterstützen möchte. Es ist ein Betrag in Höhe von 12,- Euro pro Buchung festgesetzt. Das macht sowohl unseren als auch Ihren Aufwand deutlich geringer. Es ist aber auch möglich, diesen Betrag zu ändern – bitte geben Sie in diesem Fall die gewünschte Spendenhöhe im Kommentarfeld Ihres Buchungsformulares an. Wir übernehmen dann alle weiteren Schritte und damit die Garantie, dass Ihr Geld auch wirklich bei Kinderglück e.V. ankommt und den Einsatz auf der Kinderglück-Finca möglich macht.

    Kinderglück e.V. hat auch eine eigene Homepage, auf der Sie noch weitere Informationen über die Organisation, die Projekte und die Arbeit vor Ort nachlesen können: Kinderglück e.V.

    weiter lesen

     

    Team unserer Partneragentur in Island

    Team unserer Partneragentur in Island

    Unser Partner

    Die Augen offen halten

    Auch vor Ort in Reykjavik nimmt unsere Partner-Agentur ihre Verantwortung im sozialen und nachhaltigen Bereich sehr ernst. Die ganz besondere Natur ist es, die viele Menschen hierhin zieht und man begegnet der Umwelt mit Respekt – und ebenso den Menschen und der Tierwelt. So ist unsere Partneragentur seit 2017 Mitglied der FESTA, einem gemeinnützigen Zusammenschluss verschiedener isländischer Firmen, mit dem Ziel die soziale Verantwortung und die Nachhaltigkeit zu stärken. Im Büro unserer Agentur kommt, wie auch im Rest von Island, ein hoher Anteil erneuerbarer Energien  zum Einsatz, für die Heizung z.B. wird geothermische Wärme genutzt und Strom kommt zu einem großen Teil aus Wasserkraftwerken. Soweit wie möglich wird auf Ausdrucke im Büro verzichtet und Papier recycelt.
    Die Abfallentsorgung erfolgt getrennt und es wird Wert darauf gelegt, lokale Unternehmen zu unterstützen und kurze Wege von Waren und Dienstleistungen einzuhalten. Viele kleine Schritte können an dieser Stelle Großes bewirken.

     

    Frau und Kind lachen vom Balkon

    Besuch im Kinderheim

    Was können wir tun?

    Vor der eigenen Haustür

    Ein Fokus liegt bereits bei der Reiseplanung und damit in unserem eigenen Büro. Es werden erneuerbare Energien genutzt und das lokale Umfeld unterstützt – vom Biobäcker bis zum ‚Buchhändler um die Ecke‘. Die Umwelt freut sich über den Verzicht auf Kataloge und Papierausdrucke. Es finden interne Aktivitäten wie z.B. Kochevents statt, um auch im kleinen Rahmen zu sammeln und Projekte zu unterstützen. Erlebe-fernreisen bietet jedem Mitarbeiter die Möglichkeit, sich bei der DKMS (Deutsche Knochenmark Spender Datei) registrieren zu lassen. So kann jeder Einzelne aktiv werden und dazu beitragen, Leben zu retten!
    Seit einigen Jahren besuchen wir regelmäßig Übungen von ISAR Germany und können uns dabei von der Einsatzbereitschaft eines unserer Hilfsprojekte selber überzeugen. Hierbei werden bei nachgestellten Katastrophen z.B. neue Geräte getestet und Suchhunde geschult. Der Einsatz der Ehrenamtlichen ist wirklich beeindruckend.

     

     

    Mann sitzt am Boden und liest, dahinter Bergkulisse

    Eintauchen in die Natur

    Was können Sie tun?

    Nachhaltigkeit und Respekt

    Ein klein wenig kann jeder Einzelne zu einer verträglichen Reise beitragen und seine soziale und ökologische Verantwortung ernst nehmen.
    Ein rücksichtsvoller Umgang mit der Bevölkerung in den Zielländern ist sehr wichtig. Dazu gehören auch der Respekt vor Sitten und Bräuchen und eine angemessene Diskretion z.B. beim Fotografieren. Außerdem können Sie bei jeder Buchung eines unserer Hilfsprojekte unterstützen. Zu allen Projekten haben wir persönlichen Kontakt und bekommen mehrmals jährlich aktuelle Informationen. So sind wir immer ganz nah dran!