Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Island

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638203

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Moderne Wikingerstadt Reykjavik

    Besuchen Sie die Hauptstadt Reykjavik

    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reisedauer: 2 Tage/ 1 Nacht
    Aktivität: Spazierroute durch Reykjavik
    Ort: Reykjavik
    Reisepreis: ab € 146,- p.P. bei 2 Personen
    ab € 166, - p.P. bei 2 Personen (vom 01.06. – 31.08.2017)
    Highlights: ✓ Entspanntes Ankommen
    ✓ Islands quirlige Hauptstadt auf eigene Faust erkunden
    ✓ lebendiges Nachtleben

    Die nördlichste Hauptstadt der Welt bietet Ihnen einen entspannten Beginn Ihrer Reise nach Island. Das von den Wikingern gegründete Reykjavik ist keine große Weltstadt, doch die Einflüsse des europäischen Festlandes sind auch hier zu spüren. Ihr Hotel im skandinavischen Design liegt zentral und ist somit ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung der Hauptstadt. Auf einem Spaziergang entlang der Highlights von Reykjavik besuchen Sie Orte, an denen die Isländer sich auch gerne treffen. Genießen Sie die Menschen und den Trubel, ein schöner Kontrast zum unbewohnten Landesinnern.

    Übernachtung: 1 Nacht im ‚nordic design‘ Stadthotel mit privaten oder gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen
    Mahlzeiten: 1 x Frühstück
    Aktivitäten: Spazierroute durch Reykjavik
    • Weitere Mahlzeiten

    • Transfer vom Flughafen zum Hotel (Flybus)

    • Mietwagen

    Die Aussicht auf Reykjaviks Hafen

    Vom Hafen hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Hauptstadt Islands

    Tag 1 – Ankunft, Keflavik Flughafen – Reykjavik

    Fahrzeit: circa 1 Stunde per Flybus

     

    Bei klarem Wetter kann man das raue Hochland und die verschneiten Gipfel schon vom Flugzeug aus sehen. Meistens landen Sie im Laufe des Nachmittags auf dem internationalen Flughafen Keflavik. Denken Sie daran, eine Jacke auf Ihre Reise nach Island mitzunehmen, denn auch mitten im Sommer liegt die Durchschnittstemperatur am Tag bei 13 Grad. Sie fahren mit dem Flybus nach Reykjavik. Dieser Bus ist leicht zu finden und fährt jede Viertelstunde ab. Ihre Fahrkarte kaufen Sie ganz bequem am Fahrkartenautomat neben den Schiebetüren (ca. 1950 ISK p. P. bis zum Busbahnhof, 2500 ISK bis zum Hotel). Sie können natürlich auch Ihren Mietwagen am Flughafen abholen und direkt mit Ihrer Selbstfahrerreise durch Island starten.

     

    Genießen sie den geselligen trubel in Reykjavik

    Gemütliche Cafés in Reykjaviks Fußgängerzone

    Sobald der Flughafen nicht mehr in Sicht ist, ähnelt die Umgebung einer Mondlandschaft. Zu Beginn Ihrer Islandreise sehen Sie vor allem Felsen, Lavafelder und den Rauch der geothermischen Kraftwerke. Doch bald tauchen die ersten bunten Häuser und Dörfer um Reykjavik auf. Etwa 65% der Bevölkerung wohnen im Großraum der Hauptstadt. Der Bus macht einen Zwischenstopp am Busbahnhof und fährt danach weiter Richtung Zentrum. Wir buchen eine Übernachtung in einem modernen Hotel im Zentrum von Reykjavik. Schlendern Sie am ersten Abend Ihrer Reise – die Sonne geht im Sommer nicht unter – über die Laugavegur Straße mit ihren modernen Geschäften und kehren Sie in einem der gemütlichen Restaurants ein. Auch wenn die isländische Küche von Lamm und Lachs geprägt wird, haben wir bei der trendigen ‘Fishcompany’ hervorragendes Sushi gegessen. Lamm und Lachs werden Sie auf Ihrer Islandreise bestimmt noch häufiger probieren können.

    Das Wahrzeichen der Hauptstadt: die Hallgrimskirkja

    Wahrzeichen der Hauptstadt: Hallgrímskirkja

    Tag 2 – ‚Insider‘ Spazierroute Reykjavik, Abreise

    Fahrzeit: ca. 2 Stunden

     

    Breite Einkaufsstraßen, Plätze, die zum Verweilen einladen, und malerische Wohnviertel mit bunt bemalten Häusern – Reykjavik hat viel zu bieten. Während des Frühstücks in Ihrem Hotel können Sie sich schon einmal die Spazierroute anschauen. Checken Sie danach am besten schon einmal aus. Ihr Gepäck können Sie im Hotel lassen. Natürlich fehlen auf unserer Spazierroute die Highlights nicht. Sie gehen in Zickzacklinie durch die Straßen zur Kirche Hallgrímskirkja, die wie ein umgekehrter Eiszapfen 74 Meter über den Häusern emporragt. Da es im Winter wenig Tageslicht gibt, haben die Isländer ihre Häuser absichtlich in fröhlichen Farben bunt gestrichen. Folgen Sie der Spazierroute zum alten Hafen, wo Sie bei einer Tasse Kaffee beobachten können, wie die Einheimischen den Fang des Tages einholen. Im Maritimen Museum Vikin erfahren Sie mehr über die ersten Siedlungen der Wikinger in der ‚Rauchbucht‘.

     

     

    Mit diesen Pullis wird Ihnen bestimmt nicht kalt

    Ein Wollpulli als Souvenir?

    Hinter den breiten Einkaufsstraßen liegen behagliche und gemütliche Wohnviertel. Auf dem Platz vor dem Parlamentsgebäude spielen oft Straßenmusiker. Auch der Tjörnin See, bei dem kleine Kinder Enten füttern und an warmen Tagen (das ist ab 15 Grad) halb Reykjavik picknickt, lohnt sich für einen Besuch. Nach dem Frühstück sollten Sie die Autovermietung anrufen. Dann werden Sie gegen Mittag an Ihrem Hotel in Reykjavik abgeholt und zur Mietstation gebracht. Nach der Übergabe des Wagens verlassen Sie Reykjavik. Setzen Sie Ihre Reise mit dem Baustein Geysir und Wasserfall am Golden Circle fort und besuchen Sie die Bruchlinie zwischen den Kontinentalplatten von Europa und Amerika.

    Diese Skulptur zeigt ein Wikingerschiff

    Die Isländer sind stolz auf ihre Vorfahren: die Wikinger

    Tipps

    Der Stolz Reykjaviks

    Von Ihrem Hotel in Reykjavik aus sehen Sie sie schon über der Stadt hinausragen: die Hallgrímskirkja. Diese beinahe 75 Meter hohe Kirche ist das Symbol Reykjaviks und wegen der Lage auf einem Hügel ist sie leicht zu finden. Der Architekt der Kirche, Guðjón Samúelsson, begann den Bau im Jahre 1937. Der eigentliche Bau dieser von den Basaltwasserfällen wie dem Svartifoss inspirierten Kirche begann erst 1945. Im Jahr 1986 wurde das Bauwerk fertig gestellt. Für ca. 500 ISK können Sie mit einem Fahrstuhl zum Aussichtspunkt oben im Turm hinauffahren, der schönste Ort in Reykjavik, um Fotos zu machen. Es ist zwar nicht billig, aber damit tragen Sie gleichzeitig zur Pflege der Kirche bei. Erst wenn Sie ganz oben stehen, werden Sie verstehen, warum der Name Reykjavik wörtlich ‚Rauchbucht‘ bedeutet.

     

    Isländische Köstlichkeiten

    Die lokalen Spezialitäten wie Schafskopf, Rentier und Puffin können Sie in der Íslenski Barinn im Herzen der Stadt kosten. Auch den Brennivin Schnaps sollten Sie sich nicht entgehen lassen.