Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880203

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Winterliche Reittour zu warmen Quellen

    Erleben Sie auf einer Reittour die winterliche Landschaft in Island

    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reisedauer: 2 Tage / 1 Nacht
    Aktivität: geführter Reitausflug
    Ort: Hveragerði in Südisland
    Reisepreis: ab € 284,- p.P. bei 2 Personen mit eigenem Bad
    Highlights: ✓ Reittour in winterlicher Landschaft
    ✓ Den 'Tölt' einmal mitmachen
    ✓ Optional Wahl zwischen verschieden langen Reittouren

    Erleben Sie vielfältige Landschaften und Impressionen im winterlichen Island vom Rücken eines Islandpferdes. Sie übernachten auf einem Gestüt in Südisland, etwa 1 Stunde von Reykjavik entfernt. Am Vormittag unternehmen Sie dann eine 2,5 bis 3-stündige Reittour.

    Übernachtung: 1 Nacht im Doppelzimmer mit privaten sanitären Einrichtungen
    Mahlzeiten: 1 x Frühstück
    Aktivitäten: 2,5 bis 3-stündiger Reitausflug mit Englisch sprechendem Guide
    • Weitere Mahlzeiten

    • Mietwagen

    • Optional: längere Reittour auf Anfrage

    Leider können Sie derzeit diese Dienstleistung nicht anfragen.
    Winterlandschaft in Island

    Schneebedeckte Berge in Island

    Tag 1 – Fahrt nach Hveragerði

    Wenn Sie den heutigen Tag in Reykjavik, am Golden Circle oder an der Vulkanroute beginnen, erreichen Sie das Örtchen Hveragerði in etwa einer Stunde. Die Region ist geprägt von Pferdehöfen und Gewächshäusern. Bei Hveragerði gibt es davon besonders viele und wenn es dunkel ist, leuchten sie orange. Seit etwa 200 Jahren werden die isländischen Gewächshäuser mit geothermischem Wasser beheizt. Dadurch können hier mehr Pflanzenarten angebaut werden, sogar exotische Früchte wie Mango und Bananen.

    Am Nachmittag können Sie einen der vielen Wanderwege in der Umgebung ausprobieren oder einfach im HotPot der Unterkunft oder im Thermalbad von Hveragerði entspannen.

     

     

    Island Reittour im Winter

    Auf dem Pferd geht es durch weite weiße Landschaften

    Tag 2 – Reittour und Abreise

    Nach dem Frühstück gehen Sie zum Reitstall. Da die meisten Touren um 09:00 Uhr starten, warten hier schon viele gesattelte Pferde, Guides und andere Reisende. Ihre Wege trennen sich jedoch bald, je nachdem an welcher Tour man teilnimmt. Mit Helm und Gummistiefeln ausgerüstet steigen Sie in den Sattel und los geht’s! Bei schlechtem Wetter erhalten Sie außerdem Regensachen. Die Tour geht entlang der Hänge des Berges Reykjafjall bis zu einem geothermalen Gebiet, wo sich viele heiße Quellen befinden. Anschließend geht es weiter an Hügeln, die von der geothermalen Aktivität bunt gefärbt sind. Dann geht es zurück zur Farm. Wir fanden es herrlich, die Landschaft vom Rücken der Pferde aus aktiv zu erleben. Da die Verfügbarkeiten beschränkt sind, übernachten Sie eventuell auch auf einer Farm, die etwa 10 Minuten von der Farm entfernt liegt, auf der Sie den Reitausflug machen.

     

     

     

    Eingefrorene Wasserfälle im Winter

    Wasserfälle haben ihren Reiz im Winter

    Am Nachmittag setzen Sie Ihre Reise durch das winterliche Island fort. Wenn Ihre Reise nun zu Ende ist, fahren Sie in etwa 2,5 Stunden nach Keflavik, wo Sie die letzte Nacht der Reise verbringen können.

    Wenn Sie noch weiter in Richtung Osten reisen möchten, wäre Ihre nächste Station die Vulkanroute, an der Sie sowohl riesige Wasserfälle bestaunen können, als auch Kleinere, die im Winter zu bizarren Eisskulpturen gefrieren.

    Leider können Sie derzeit diese Dienstleistung nicht anfragen.