Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Island

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638203

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Höhepunkte in Islands Süden

    Wale, Wasserfälle & Vulkane

    Höhepunkte in Islands Süden
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Mietwagen und Ausflügen
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Reykjavik - Golden Circle Tour - Südisland (inkl. Gletscherwanderung auf dem Myrdarsjökull) - Keflavik Flughafen
    Reisepreis: ab € 1460,- bei 2 Pers. mit Gemeinschaftsbad
    ab € 1635,- p.P. bei 2 Pers. mit Gemeinschaftsbad (01.06. – 31.08.2017)
    Am Ende der Seite finden Sie Unterkünfte mit eigenem Bad
    Highlights: ✓ Whale Watching Tour bei Reykjavik
    ✓ Besuch der Sehenswürdigkeiten am Golden Circle
    ✓ mit Steigeisen über's Gletschereis
    ✓ Übernachtung in abwechslungsreichen Unterkünften
    ✓ entspannte Reise durch den Südwesten

    Der Süden Islands ist auch im Sommer für eine kürzere Reise ein interessantes Reiseziel. Nach einem Spaziergang durch Reykjavik gehen Sie auf die Suche nach Walen und reisen weiter zum Golden Circle. Hier erleben Sie den Gullfoss Wasserfall, die spuckenden Geysire und ein angenehmes Naturbad in der Secret Lagoon. Über die Vulkanroute in Südisland halten Sie an den zahlreichen Wasserfällen und wandern auf dem Gletscher Mýrdalsjökull. Anschließend fahren Sie zurück nach Keflavik und fliegen mit vielen tollen Eindrücken zurück in die Heimat.

    Übernachtungen: 7 Nächte in Hotels mit Doppelzimmer mit privaten oder gemeinschaftlichen Einrichtungen
    Aktivitäten: Spazierroute durch Reykjavik, Waltour in Reykjavik, Secret Lagoon, Gletscherwanderung auf dem Myrdalsjökull
    Mahlzeiten: 7 x Frühstück
    Eintritte: Secret Lagoon
    Transport: Mietwagen der Kategorie N
    Sonstiges: Spazierroute durch Reykjavik
    • Weitere Mahlzeiten

    • Transfer vom Flughafen zum Hotel (Flybus)

    • Senkung des Selbstbehalts (Super CDW) für den Mietwagen im Schadensfall (ca. 110 Euro pro Mietwagen der Kat. N für die Dauer dieser Rundreise)

    • Hin- und Rückflug

    Die Isländer sind stolz auf ihre Vorfahren: die Wikinger

    Die Isländer sind stolz auf ihre Vorfahren: die Wikinger

    Tag 1 – Flug nach Keflavik

    Die meisten Reisenden landen gegen Mittag auf dem Flughafen von Keflavik. Von hier nehmen Sie am Besten den sogenannten „Flybus“ zu Ihrem Hotel in Reykjavik. Kaufen Sie die Fahrkarte bequem vorab auf der offiziellen Internetseite oder am Flybus-Schalter direkt vor dem Ausgang des Flughafens. Der Bus befindet sich direkt rechts hinter den Schiebetüren und fährt rund um die Uhr von Station zu Station. Fahrkarte eingelöst und schon geht Ihre Islandreise richtig los. Nach circa einer Stunde erreichen Sie den Busbahnhof, von wo es weiter zu Ihrer Unterkunft im Zentrum Reykjaviks geht. Sie verbringen hier zwei Nächte in einem modernen Hotel mit eigener Dusche und Toilette. Die Hauptstraße Laugavegur und die teils sehr trendigen Geschäfte sind fußläufig zu erreichen. Packen Sie Ihre Koffer in Ruhe aus und schlendern Sie zu den einladenden Cafes oder Restaurants.

    Warme Kleidung auf der Orca Tour

    Walbeobachtungstour auf der Halbinsel

    Tag 2 – Reykjavik & Waltour

    Nach dem Frühstück starten Sie anhand unserer Spazierroute Ihre Erkundungstour zu den Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Das Zentrum ist recht kompakt und in etwa zwei bis drei Stunden erkundet. Nach einer Tasse Kaffee und einer Kleinigkeit zu Essen laufen Sie gegen Mittag zum Hafen von Reykjavik. Das ehemalige Fischerboot steht bereit und Ihre Whale Watching Tour beginnt mit dem Überstreifen des Overalls. Diesen werden Sie brauchen, denn der Seewind auf dem offenen Meer ist oft eiskalt. Wenn Sie schnell seekrank werden, dann denken Sie lieber auch an die Reisetabletten gegen Übelkeit. Halten Sie Ausschau und Ihre Kamera bereit wenn es heißt: „Wal auf drei Uhr!!“ Oft sind jedoch die Wale nicht das einzige Fotomotiv, denn mit ein wenig Glück bekommen Sie auch die springenden Delfine vor die Linse. Nach etwa zweieinhalb Stunden fahren Sie wieder zurück zum Hafen und können anschließend den Nachmittag frei nach Ihren Wünschen gestalten.

     

    island-thingvellir-kontinentalplatten

    Schöner Ausblick auf die Kontinentalplatten im Thingvellir Nationalpark

    Tag 3 – Reykjavik – Golden Cirlce

    Heute führt Sie Ihre Reise nach einem ausgiebigen Frühstück weiter zu den unberührten Landschaften Islands. Sie nehmen den Mietwagen in  Empfang und fahren von Reykjavik durch die Berge in Richtung Golden Circle. Unterwegs besuchen Sie Thingvellir und die sogenannte Silfra-Spalte, die durch das Auseinanderdriften der nordamerikanischen und der euroasischen Platte entstanden ist. Sie wird jedes Jahr um circa zwei cm größer und gehört zum Welterbe der Unesco. Wenn Sie noch ausreichend Zeit und gutes Wetter haben, dann fahren Sie weiter zum Geysirfeld Haukadalur, wo Sie schon von weitem die in die Luft spritzenden Wasserfontänen sehen können.  Der Strokkur Geysir schießt in regelmäßigen Abständen in die Höhe. Hat es beim ersten Foto nicht geklappt? Dann halten Sie Ihre Kamera bereit und fiebern Sie dem nächsten Ausstoß entgegen, denn bereits nach sechs Minuten ist es wieder soweit. Anschließend fahren Sie in etwa 10 Minuten zu einem der bekanntesten Wasserfälle Islands, dem Gullfoss. Der goldene Wasserfall gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten und deswegen empfehlen wir Ihnen sich diesen erst gegen Nachmittag, wenn alle Tagesausflügler weg sind, anzuschauen.

     

    Geysirfeld am Golden Circle

    Besuchen Sie die Highlights am Golden Circle

    Tag 4 – Golden Circle – Secret Lagoon

    Wenn Sie gestern erst spät am Golden Circle eingetroffen sind oder schlechte Wetterverhältnisse hatten, dann machen Sie sich nach dem Frühstück auf den Weg zum Geysirfeld und dem tosenden Gullfoss Wasserfall. Anschließend haben wir noch die Gegend erkundet und sind zum circa 6.000 Jahre alten Kerið Kratersee gefahren. Diesen haben wir in etwa 20 Minuten umrundet und einfach nur die tolle Aussicht genossen. Am Nachmittag haben wir für Sie einen Ort der Entspannung eingeplant. Sie fahren zum kleinen Örtchen Flúðir und besuchen die „Secret Lagoon“. Der natürliche geothermale See hat das ganze Jahr eine Temperatur von 38 bis 40 Grad und dient ausschließlich zur Entspannung. Im Umfeld gibt es sogar noch einige brodelnde Schlammtümpel und einen kleinen Geysir zu begutachten. Am Abend geht es dann zurück zur Unterkunft, wo Sie den Tag gut erholt ausklingen lassen können.

    isländische Berglandschaft im Herbst

    Farbenfrohe Landschaft im Herbst

    Tag 5 – Golden Circle – Südisland

    Heute verlassen Sie gegen Vormittag das Geysirgebiet und fahren auf der Vulkanroute zur Südküste Islands, wo Sie die kommenden beiden Nächte verbringen. Legen Sie Ihre Koffer ab und machen Sie sich auf den Weg zu den beeindruckenden Wasserfällen. Auf der Ringstraße führt Sie die Route zuerst zum Seljalandsfoss, wo Sie sogar hinter dem Wasserfall laufen können. Vergessen Sie jedoch nicht die wasserfeste Kleidung, denn durch den harten Strom kann es sein, dass Sie von einigen Wasserspritzern getroffen werden. Anschließend fahren Sie zurück zur Ringstraße und biegen links ab in Richtung Skogafoss Wasserfall. Von diesem Wasserfall lohnt es sich nicht nur von unten, sondern auch von oben Fotos zu machen, denn rechts am Berghang führt eine Treppe hinauf zum Rande des Wasserfalls. Genießen Sie von hier nicht nur die Aussicht auf den Skogafoss, sondern auch die gesamte Küstenebene bis hin zum Meer. Nun bleibt noch Zeit die Gegend und zum Beispiel das Besucherzentrum am Eyjafjallajökull zu besuchen. Gegen Nachmittag fahren Sie dann zurück zu Ihrer Unterkunft, legen nur noch die Füße hoch und können nach einem ereignisreichen Tag entspannen.

     

    Gletscherwanderung am Mýrdalsjökull

    Mýrdalsjökull im Süden Islands

    Tag 6 – Gletscherwanderung auf dem Mýrdalsjökull

    Gestärkt machen Sie sich heute nach dem Frühstück auf den Weg zum Mýrdalsjökull Gletscher. Sorgen Sie dafür, dass Sie mindestens eine Viertelstunde vor der Startzeit am Treffpunkt sind, sodass Sie in aller Ruhe Ihre Ausrüstung anprobieren und anziehen können. Bestückt mit Wanderschuhen und Spitzhacke sind Sie mit einem erfahrenen Guide circa 3 Stunden auf dem Gletscher unterwegs und lernen viel Wissenswertes über die Geschichte des Mýrdalsjökull. Nach der erlebnisreichen Gletscherwanderung haben Sie noch ausreichend Zeit, den Süden Islands zu erkunden und zum Kap Dyrhólaey zu fahren. Mit etwas Glück sehen Sie hier von Mai bis Anfang August die Papageitaucher an den Steilküsten und können an den schwarzen Lavastränden spazieren gehen.

    Typische Islandpferde

    Die isländischen Pferde und die tolle Naurlandschaft

    Tag 7 – Südisland – Keflavik

    Heute machen Sie sich bereits wieder auf den Rückweg in Richtung Keflavik. Wenn Sie noch nicht alle sehenswerten Orte auf der Vulkanroute erkundet haben, dann haben Sie dazu heute noch Zeit. Oder Sie lassen Ihre Reise auf dem Rücken des Island-Pferdes ausklingen. Sprechen Sie uns gerne darauf an und wir planen Ihnen einen entsprechenden Ausflug ein. Natürlich haben Sie auf dem Rückweg auch noch die Möglichkeit, sich die Hauptstadt Reykjavik anzuschauen und durch die Stadt zu schlendern. Am Nachmittag erreichen Sie dann Keflavik und übernachten in der Nähe des Flughafens.

    Autofahrt durch Island im HerbstTag 8 – Abreise

    Ihre Islandreise ist bereits zu Ende und Sie verlassen das Land aus Feuer und Eis. Fahren Sie rechtzeitig zum Flughafen von Keflavik und geben Sie Ihren Mietwagen vollgetankt wieder ab. Hier haben Sie auch noch einmal die Möglichkeit die letzten Mitbringsel zu besorgen und sich von einer „kurzen“ aber dennoch abwechslungsreichen und vielfältigen Reise zu verabschieden.

     

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    'Höhepunkte in Islands Süden' mit Übernachtung in Unterkünften mit eigenem Bad

    Die oben beschriebene Rundreise enthält die Übernachtung in Unterkünften, in denen Sie sich das Bad mit anderen Reisenden teilen. Wenn Sie lieber in Zimmern mit einem privaten Badezimmer übernachten möchten, dann wählen Sie am besten diese Variante unserer Rundreise. Alle anderen Leistungen sind wie oben beschrieben.

    Reisekosten: ab € 1560,- bei 2 Personen
    ab € 1855,- p.P. bei 2 Personen (01.06. – 31.08.2017)
    Leistungen: Übernachtungen mit Frühstück, Mietwagen und Ausflüge wie oben beschrieben

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Höhepunkte in Islands Süden
    'Höhepunkte in Islands Süden' mit Übernachtung in Unterkünften mit eigenem Bad
    x