Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Island

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638203

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    360° – Island komplett

    Mit dem Mietwagen in 11 Tagen einmal rund um die Insel

    360° – Island komplett
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Mietwagen und Ausflügen
    Reisedauer: 11 Tage / 10 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Reykjavik – Golden Circle Tour – Skaftafell Nationalpark – Ostfjorde – Mývatn – Husavik – Akureyri - Reykjavik
    Reisepreis: ab € 1875,- p.P. bei 2 Pers. mit Gemeinschaftsbad
    ab € 2185,- p.P. bei 2 Pers. mit Gemeinschaftsbad
    (01.06. – 31.08.2017)
    Am Ende der Seite finden Sie Unterkünfte mit eigenem Bad
    Highlights: ✓ alle Sehenswürdigkeiten entlang der Ringstraße
    ✓ Wale beobachten bei Husavik
    ✓ spuckender Geysir und imposante Wasserfälle
    ✓ Gletscherwanderung am Vatnajökull
    ✓ blubbernde Schlammtümpel und Lavafelder am Myvatn See

    Bei dieser Rundreise fahren Sie ganz bequem über die größtenteils asphaltierte Ringstraße und lassen unterwegs keines der Highlights aus. Nach der Hauptstadt Reykjavik reisen Sie weiter zum Gullfoss Wasserfall und spuckenden Geysiren. Über die Vulkanroute gelangen Sie zum größten Gletscher Islands, wo Sie eine Gletscherwanderung unternehmen. Halten Sie unterwegs an einem der vielen Wasserfälle. Im Norden wird Ihnen die Wanderung zwischen brodelnden Schwefelquellen und pfeifenden Dampflöchern noch lange in Erinnerung bleiben. Nach einem Bad in heißen Thermalquellen mit Aussicht auf die Lavalandschaft sorgen die Riesen des Ozeans bei Husavik für einen spektakulären Abschluss Ihrer Reise.

    Übernachtung: 10 Nächte in Hotels mit Doppelzimmern mit privaten oder gemeinschaftlichen Einrichtungen
    Mahlzeiten: 10 x Frühstück
    Aktivitäten: Spazierroute durch Reykjavik, Besuch des Vulkanzentrum Eyjafjallajökull , Gletscherwanderung auf dem Vatnajökull, Waltour in Husavik
    Eintritte: Vulkanzentrum Eyjafjallajökull
    Transport: Mietwagen der Kategorie N
    Sonstiges: Spazierroute durch Reykjavik
    • Weitere Mahlzeiten

    • Transfer vom Flughafen zum Hotel (Flybus)

    • Senkung des Selbstbehalts (Super CDW) für den Mietwagen im Schadensfall (ca. 180 Euro pro Mietwagen der Kat. N für die Dauer dieser Rundreise)

    • Hin- und Rückflug

    • Mývatn Nature Baths ab € 34,- p.P.

    Ihre Reise nach Island beginnt in Reykjavik

    Blick über die Bucht von Reykjavik

    Tag 1 – Ankunft Flughafen Keflavik – Reykjavik

    Reisezeit: eine Stunde mit dem Flybus und Taxi

    Die meisten Reisenden landen am Nachmittag auf dem Flughafen von Keflavik. Nehmen Sie den sogenannten „Flybus“ um nach Reykjavik zu kommen. Dieser Bus befindet sich direkt vor dem Ausgang des Flughafens und fährt alle 15 Minuten. Kaufen Sie Ihre Busfahrkarte einfach am Fahrkartenautomat neben den Schiebetüren (1950 ISK, ca. 12,50 Euro p. P. bis zum Busbahnhof, 2500 ISK wenn Sie bis zu Ihrem Hotel gefahren werden möchten). Das geht schnell und Sie können hier auch mit Kreditkarte zahlen. Unterwegs ähnelt die Landschaft einer Mondlandschaft. Felsen, Lavafelder und der Rauch der Kraftwerke in der Ferne. Dann entdecken Sie die ersten isländischen Häuser. Nach einem Zwischenstopp am Busbahnhof fährt der Bus weiter zum Zentrum. Sie verbringen die erste Nacht in einem modernen Hotel in Reykjavik mit Dusche und Toilette, die Laugavegur Hauptstraße ist zu Fuß erreichbar. Schlendern Sie an trendigen Geschäften und gemütlichen Cafes vorbei. Wir haben im gemütlichen und modernen Restaurant Fishcompany frisches Sushi gegessen.

     

    Die Isländer sind stolz auf ihre Vorfahren: die Wikinger

    Die Isländer sind stolz auf ihre Vorfahren: die Wikinger

    Tag 2 – Reykjavik – Bruchlinie, Geysir und Gullfoss

    Reisezeit: ca. 4 Stunden ab Reykjavik

    Genießen Sie ein ausgiebiges Frühstück und entdecken Sie danach anhand unserer Wanderroute die Hauptstadt auf eigene Faust. Sie besuchen sowohl Reykjaviks Sehenswürdigkeiten als auch weniger bekannte Orte, die die Isländer selber gerne besuchen. Sie beginnen bei der Hallgrímskirkja, deren hoher Turm mit dem Aufzug gegen Gebühr besucht werden kann. Folgen Sie der Wanderroute vorbei an bunten Häusern im Zentrum zum alten Hafen. Um mehr über die ersten Wikinger in Islands „Rauchbucht“ zu erfahren, können Sie das maritime Museum Vikin besuchen. Bewundern Sie auch die Sun Voyager, ein Kunstwerk, das einem Wikingerschiff ähnelt und Aussicht über die ganze Bucht und Mount Esja bietet. Auf den gut angelegten Wegen am Wasser gehen viele Isländer joggen, Rad fahren oder skaten. Auch der Tjornin See, der von den Einwohnern Reykjaviks gerne für ein Picknick aufgesucht wird, lohnt einen Besuch. Gegen Mittag holen Sie Ihren Mietwagen ab und starten Ihre Island Rundreise individuell durchs Landesinnere.

     

    Wanderung am Golden Circle

    Blumenmeer am Golden Circle

    Mit der Hallgrímskirkja im Rückspiegel fahren Sie in einer Stunde zum Golden Circle. Sie besuchen Thingevellir, an der Bruchlinie zwischen den europäischen und amerikanischen Kontinentalplatten und den Gullfoss Wasserfall. Wir buchen eine Übernachtung im Gebiet der Thermalquellen. Sie besuchen den bekanntesten Geysir Islands am frühen Morgen oder am Abend, wenn die Tagesausflügler weg sind. Hier erreicht das Wasser tief in der Erdkruste den Siedepunkt. Der Countdown hat begonnen… Sobald eine azurblaue Kuppel auftaucht, sollten Sie Ihre Kamera parat halten. Kurz danach schießt eine dreißig Meter hohe Wasserfontäne in die Höhe.

     

    Ihre Islandreise entlang der Vulkanroute

    Am Vulkan Hekla vorbei geht es über die Vulkanroute

    Tag 3 – Vom Golden Circle zur Vulkanroute

    Reisezeit: ca. 1,5 Stunden

    Heute fahren Sie auf Ihrer Islandrundreise individuell die Vulkanroute entlang. Nach einer anderthalbstündigen Fahrt stehen Sie am Fuße von Islands aktivstem Vulkan, Hekla. Magma dieses Vulkans ist besonders explosionsfreudig, wovon heftige Ausbrüche die Folge sind. Der letzte Ausbruch fand erst im Jahre 2000 statt! Wir buchen eine Nacht in einer Unterkunft an der Vulkanroute, der ideale Ausgangspunkt, um die Umgebung zu erkunden. Besuchen Sie das Vulkanzentrum. Hier wird die Geschichte durch Filmaufnahmen und seismografische Aufzeichnungen lebendig: wir waren davon sehr beeindruckt.

    Skogafoss im Sommer

    Der Skogafoss Wasserfall entlang der Vulkanroute

    Tag 4 – Von Hella zum größten Gletscher Islands

    Reisezeit: ca. 3 Stunden

    Mit den Vulkangipfeln zu Ihrer linken Seite fahren Sie gemächlich Richtung Osten, wo ein dritter großer Vulkankegel auftaucht: der Eyjafjallajökull. Machen Sie unterwegs eine kurze Pause am Skogafoss und Seljalandsfoss, zwei von Islands fotogensten Wasserfällen. Ihre Fahrt geht auf Straße Nr. 1 weiter, wo Sie die Filmausstellung über den Eyjafjallajökull Vulkan besuchen können, der letzte Ausbruch im Jahre 2010 war durch seine Folgen für den Flugverkehr in Europa überall in den Medien. Und nach einer kurzen Weiterfahrt taucht sie auf einmal auf, die riesige Eismasse des Vatnajökull Gletschers. In den nächsten Tagen weicht der größte Gletscher Islands nicht mehr von Ihrer Seite. Folgen Sie der Ringstraße zur Eisberglagune Jökulsárlón. Hier treiben große weiße und tiefblaue Eisbrocken zum Meer. Das dauert etwa ein Jahr. Entdecken Sie Seehunde zwischen den Eisschollen und wandern Sie zum Strand, wo die immer kleiner werdenden Eisschollen in der Sonne glitzern. Wir buchen zwei Übernachtungen in einem Hotel im Skaftafell Nationalpark oder in der Nähe. Die Dusche und Toilette benutzen Sie gemeinsam mit den anderen Gästen, Ihr Zimmer hat jedoch ein eigenes Waschbecken.

     

    Gletscherwanderung Vatnajökull

    Wandern auf dem Gletscher

    Tag 5 – Gletscherwanderung

    Sie machen zusammen mit einem erfahrenen Guide und einer kleinen internationalen Gruppe, mit Spitzhacke und Steigeisen, eine Wanderung auf dem größten Gletscher Islands. Wir haben Ihnen eine Wanderung ausgesucht, die für „Gletscheranfänger“ geeignet ist. Sie müssen also weder besonders sportlich sein, noch Erfahrung auf dem Eis haben. Nachdem Sie Ihre Ausrüstung anprobiert haben, wird die Gruppe mit dem Auto zur Gletscherzunge gefahren, die Fahrt dauert nur wenige Minuten. Dann legen Sie Ihre Steigeisen an, nehmen die Spitzhacke in die Hand und machen Ihre ersten Schritte auf dem Eis. Am Anfang noch wackelig auf den Beinen, werden Sie sich schnell an die neue Art des Gehens gewöhnen. Ihr Guide erzählt Ihnen viel zur Entstehung und der täglichen Veränderung des Gletschers. Sie hören das Schmelzwasser fließen und suchen gemeinsam nach tiefen Gletscherspalten. Durch die Vulkanausbrüche ist der Gletscher nie ganz weiß, sondern mit dunkeln Flecken und Streifen durchsetzt. Im Besucherzentrum des Skaftafell Nationalparks können Sie sich nach der Tour stärken. Unser Tipp für den weiteren Verlauf des Tages ist hier zu bleiben und zum Svartifoss Wasserfall zu wandern, der mit seinen Basaltsäulen ein beeindruckendes Bild abgibt.

     

    Gletscherlagune Jökulsárlón

    Eine landschaftliche Idylle

    Tag 6 – Skaftafell NP – Ostfjorde

    Reisezeit: ca. 3,5 Stunden

    Heute fahren Sie durch eine friedliche grüne Landschaft, zu Ihrer Linken sehen Sie häufig Ausläufer des Vatnajökull Gletschers. Unterwegs können Sie in Höfn eine Pause einlegen und in einem der Hummer-Restaurants zu Mittag essen. In der Region gibt es auch viele Farmen, die Reitausflüge anbieten. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel in den Ostfjorden. Je nachdem, in welchem Hotel Sie untergebracht werden, haben Sie private oder gemeinschaftliche Sanitäreinrichtungen. Sie haben aber immer ein Waschbecken im Zimmer.

     

    Eine tolle Aussicht

    Gewaltige Wassermassen stürzen am Dettifoss in die Tiefe

    Tag 7 – Von den Ostfjorden zum Mývatn See

    Reisezeit: ca. 3,5 Stunden

    Von Ihrer Unterkunft in den Ostfjorden fahren Sie heute über Egilsstadir bis zum Mývatn See. Bei Egilsstadir können Sie einen Abstecher rund um den Stausee Lagarfljót unternehmen und dabei den größten Wald Islands besuchen. Um uns die Beine zu vertreten, sind wir anschließend zum 118 m hohen Hengifoss Wasserfall gewandert, der am südlichen Ende des Sees liegt. Einige Passagen waren sehr steil, so dass der Aufstieg recht anstrengend war, aber oben angekommen wurden wir mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Die Ringstraße entlang ging es anschließend über den Dettifoss Wasserfall weiter bis zum Mývatn See. Dieser See zwischen Kratern und Tafelbergen ist ein tolles Fotomotiv und die Brutstätte tausender Wasservögel. Wir buchen zwei Übernachtungen in einem stimmungsvollen Familienhotel, der ideale Ausgangspunkt, um die Umgebung zu erkunden. Das dampfende, braun-rote Gebiet mit Thermalquellen etwas außerhalb von Mývatn sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Auch wenn man sich nie so richtig an den Geruch des Schwefels gewöhnen wird. Machen Sie eine Wanderung entlang der blaugrauen, brodelnden Schlammtümpel und hüfthohen Hügeln, aus denen Dampf aufsteigt. Die markierten Wege sollten Sie dabei jedoch nie verlassen, denn das brodelnde Wasser kann bis zu 200 Grad heiß werden.

     

    Mývatn ist für seinen Schwefelgeruch bekannt

    Brodelnde Tümpel um Mývatn

    Tag 8 – Mývatn See und Umgebung

    Nach dem Frühstück haben wir heute den tiefblauen Kratersee Viti besucht und eine anderthalbstündige Wanderung zur nahe gelegenen Krafla Caldera unternommen. Hier gehen Sie über die frische schwarze Lava, die sich an manchen Stellen, irgendwie unwirklich, noch warm anfühlt. Rote und lilafarbene Flecken im Boden weisen auf Eisen und Kalium und weiße und gelbe auf alte Dampflöcher hin, die Sie meiden sollten. Abends haben wir im heilkräftigen Wasser der natürlichen Thermalquelle gebadet, eine bescheidene Alternative zur touristischen Blauen Lagune im Süden Islands. Nach einer kräftigen Wanderung lässt es sich hier im milchig blauen, etwa 38-40 Grad warmen Wasser herrlich entspannen. Mit einer fantastischen Aussicht auf die orangefarbenen Hügel, einem kühlen Getränk und einem frischen Lachssalat hätten wir uns keinen schöneren Abschluss des Tages wünschen können.

     

    Wale in Island

    Den Walen einmal näher kommen

    Tag 9 – Vom Mývatn See über Húsavik nach Akureyri

    Reisezeit: ca. 2,5 Stunden

    Heute Vormittag fahren Sie in etwa 1,5 Stunden zum gemütlichen Hafenort Husavik. Hier steigen Sie an Bord eines ehemaligen Fischerbootes und gehen auf die Suche nach Walen und Delphinen. Wegen des starken Seewindes ist es an Bord viel kühler als an Land. Der warme Overall, den Sie an Bord bekommen, ist kein überflüssiger Luxus. Während dieser dreistündigen Tour werden oft Zwergwale, Buckelwale und Delphine gesichtet. Manchmal sieht man auch einen Blauwal, der größte von allen. Ein Besuch des Walmuseums in Husavik ist eine schöne Ergänzung der Tour. Wenn Sie unter den riesigen Skeletten der Meerestiere stehen, wird Ihnen erst bewusst, wie groß die Tiere, die Sie gerade gesehen haben, wirklich sind. Anschließend fahren Sie über den Godafoss Wasserfall nach Akureyri. Nach all den Tagen in der Natur bietet die Stadt eine schöne Abwechslung. Auch wenn sie eher einer Provinzstadt als einer Großstadt ähnelt, macht es Spaß, durch die Straßen zu schlendern, die hoch gelegene Kirche zu besuchen und ein Restaurant zum Mittagessen zu wählen. Kehren Sie zum Beispiel im Bláa Kannan (blauer Kessel) ein, eines der auffälligsten Gebäude im Zentrum. Hier können Sie eine gute Tasse Kaffee, warme Muffins oder ein frisches Sandwich genießen.

     

    Bláa Kannan Kaffeehaus

    Bláa Kannan Kaffeehaus

    Tag 10 – Von Akureyri nach Reykjavik

    Reisezeit: ca. 5,5 Stunden über die Ringstraße

    Um die Runde um Island zu vollenden, legen Sie heute noch einige Kilometer zurück. Reykjavik liegt einige Stunden von Akureyri entfernt, aber so sparen Sie die hohe Rückgabegebühr für den Mietwagen (ca. 120 Euro) in Akureyri. Sie fahren an den Buchten Westislands entlang und erreichen Reykjavik am späten Nachmittag. Sie übernachten in einem modernen Hotel in der Nähe des Zentrums. Mit dem Turm der Hallgrímskirkja im Hintergrund schlendern Sie durch farbenfrohe Straßen und an Geschäften vorbei, wo Sie die letzten Souvenirs kaufen können. Schließen Sie Ihre Islandreise stilvoll ab mit einer guten Mahlzeit in einem der zahlreichen Restaurants.

     

    Abschied von Reykjavik

    Sonnenuntergang über Reykjavik

    Tag 11 – Abreise

    Ihre Islandreise ist zu Ende. Von Reykjavik aus sind es etwa 45 Minuten bis zum Flughafen Keflavik, wo Sie Ihren Mietwagen wieder abgeben. Wenn Sie noch einige isländische Souvenirs gekauft haben, können Sie am Taxfree Schalter auf dem Flughafen die Mehrwertsteuer zurückbekommen. Schließlich fliegen Sie zurück nach Hause … um einige unvergessliche Erfahrungen reicher. Viele Islandreisende wünschen sich ein Bad in der Blauen Lagune bevor sie zurückreisen. Wenn Sie auch daran Interesse haben, dann geben Sie das bei Ihrer Anfrage an. Für weitere Informationen schauen Sie sich unseren Baustein Relaxen in der Blauen Lagune an.

     

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    '360° - Island komplett' mit Übernachtung in Unterkünften mit eigenem Bad

    Die oben beschriebene Rundreise enthält die Übernachtung in Unterkünften, in denen Sie sich das Bad mit anderen Reisenden teilen. Wenn Sie lieber in Zimmern mit einem privaten Badezimmer übernachten möchten, dann wählen Sie am besten diese Variante unserer Rundreise. Alle anderen Leistungen sind wie oben beschrieben.

    Reisekosten: ab € 2110,- p.P. bei 2 Personen
    ab € 2475,- p.P. bei 2 Personen (01.06. – 31.08.2017)
    Leistungen: Übernachtungen mit Frühstück, Mietwagen & Ausflüge wie oben beschrieben

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    360° – Island komplett
    '360° - Island komplett' mit Übernachtung in Unterkünften mit eigenem Bad
    x