Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Allrad-Rundreise: Island ereben

    Quer durch Island: Expedition ins Hochland

    Mit dem Mietwagen zweimal quer durch das Hochland

    Quer durch Island: Expedition ins Hochland
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Mietwagen und Ausflügen
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
    Reisebeginn: täglich (nur Juli und August möglich)
    Reiseroute: Golden Circle – Kjölur Hochlandroute – Nordisland – Mývatn See – Sprengisandur Hochlandroute – Südisland - Keflavik
    Reisepreis: ab € 1945 p.P. bei 2 Personen mit Gemeinschaftsbad (01.07. – 31.08.)
    Am Ende der Seite finden Sie Unterkünfte mit eigenem Bad
    Hinweis: Die vorgeschlagene Rundreise kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden.
    Highlights: Das unbewohnte Hochland erkunden
    Mit dem Allradwagen durch Flüsse fahren
    Brodelnde Tümpel am Mývatn See
    Wandern durch bunte Rhyolith-Berge
    Tosende Wasserfälle in Südisland
    Tag 1: Ankunft in Island und Fahrt zur Golden Circle Region
    Tag 2: Fahrt über die Kjölur Hochlandroute nach Nordisland
    Tag 3-4: Weiterreise zum Mývatn See und Erkundung der Region auf eigene Faust mit Besuch der Naturbäder
    Tag 5: Fahrt über die Sprengisandur Hochlandroute von Nord nach Süd
    Tag 6: Ausflug zum Wandergebiet Landmannalaugar auf eigene Faust und Weiterfahrt zur Südküste
    Tag 7-8: Erkundung der Südküste und Fahrt nach Keflavik mit Übernachtung in Flughafennähe und Rückflug
    Übernachtung: 7 Nächte in landestypischen Hotels in Zimmern mit privaten oder gemeinschaftlichen Einrichtungen
    Eintritte: Naturbäder am Mývatn See
    Transport: Mietwagen der Kategorie G (Toyota Hilux Double Cab oder gleichwertig); andere Kategorien auf Anfrage
    Mahlzeiten: 7 x Frühstück (F)
    Sonstiges: 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agentur vor Ort
    CO2-Kompensation (mehr Informationen)
    • Weitere Mahlzeiten

    • Extras und Zusatzversicherungen für den Mietwagen

    • Hin- und Rückflug

    • Parkgebühren an manchen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. am Thingvellir Nationalpark oder am Wasserfall Seljalandsfoss (jeweils 500 – 700 ISK, ca. 4 – 5,50 Euro)

    Gullfoss Wasserfall am Rande vom Island Hochland

    Imposanter Gullfoss Wasserfall zu Beginn Ihrer Reise

    Tag 1 – Ankunft in Island und Fahrt zum Golden Circle

    Übernachtung, Verpflegung: F
    Fahrzeit Keflavik Flughafen – Golden Circle: ca. 2 Stunden (140 km)

    Heute landen Sie auf dem internationalen Flughafen von Keflavik. Nach der Annahme des Mietwagens fahren Sie zu Ihrer Unterkunft in der Golden Circle Region. Am Abend können Sie die Sehenswürdigkeiten der Golden Circle Region ganz in Ruhe genießen. Im Thingvellir Nationalpark spazieren Sie durch die Spalte zwischen den Kontinentalplatten, bevor Sie den riesigen Gullfoss Wasserfall und das Geysirfeld besuchen. Dort können Sie in aller Ruhe auf den besten Schnappschuss warten. Im Besucherzentrum des Gullfoss Wasserfalls haben wir schon die ersten isländischen Souvenirs gekauft und einen leckeren Lammeintopf zum Abendbrot gegessen.

     

    Die Kjölur Hochlandroute

    Island Hochland: Unterwegs auf der Kjölur Hochlandroute

    Tag 2 – Island Hochland: über die Kjölur Route nach Norden

    Übernachtung, Verpflegung: F
    Fahrzeit Golden Circle ‐ Saudarkrokur (via Kjölur Route): ca. 5,5 Stunden (230 km)

    Heute machen Sie sich auf den Weg zur ersten Hochlandtour. Tanken Sie Ihr Auto voll und nehmen Sie ein paar Snacks und etwas zu trinken mit, denn auf der Hochlandroute gibt es keine Einrichtungen dafür. Sie fahren von der Asphaltstraße auf holprige Schotterwege. Auf halbem Weg liegen die natürlichen Thermalquellen von Hverarvellir, wo Sie auch baden können. Anschließend geht es auf der Hochlandroute weiter in Richtung Norden. Hier erreichen Sie am Nachmittag die Ringstraße und fahren noch ein Stück zu Ihrer Unterkunft bei Saudarkrokur. Nach Verfügbarkeit können wir Ihnen auch eine Unterkunft an der Kjölur Route, mitten im Hochland, buchen: entweder am Kerlingafjöll Gebirge, wo Sie durch bunte Rhyolithberge wandern können, oder nahe der Thermalquellen von Hverarvellir. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie eine dieser Varianten bevorzugen.

     

    Mývatn See

    Geothermale Energie am Mývatn See

    Tag 3 – Fahrt zum Mývatn See

    Übernachtung, Verpflegung: F
    Fahrzeit Saudarkrokur ‐ Mývatn Region: ca. 3 Stunden (200 km)

    Nach dem Frühstück fahren Sie entlang der Ringstraße bis zum Mývatn See. Unterwegs können Sie im Glaumbaer Freilichtmuseum etwas über das traditionelle Leben der Isländer erfahren und sich verschiedene Grasodenhäuser anschauen. Anschließend kommen Sie noch an Akureyri, der zweitgrößten Stadt Islands, und am wunderschönen Goðafoss Wasserfall vorbei. Nach einem kleinen Snack am Mývatn See sind wir am Nachmittag noch zum stärksten Wasserfall Islands, dem Dettifoss, gefahren. Der Dettifoss besteht aus einer 100 Meter breiten Wassermasse, die 40 Meter in die Tiefe hinabstürzt. Am Abend können Sie in den Naturbädern am Mývatn See herrlich im warmen Wasser entspannen.

     

    Myvatn Thermalbecken

    Bewundern Sie das leuchtende Blau der Geothermalbecken

    Tag 4 – Brodelnde Tümpel am Mývatn See

    Übernachtung, Verpflegung: F

    Gehen Sie nach dem Frühstück auf Erkundungstour. Rund um den Mývatn See gibt es viel zu sehen. An verschiedenen Stellen sind die aktiven vulkanischen Vorgänge zu beobachten. Auch wenn wir uns nicht an den Schwefelgeruch gewöhnen konnten, fanden wir es beeindruckend, die blubbernden Schlammtümpel und das in der Erde siedende Wasser zu beobachten. Außerdem zischte und dampfte es aus zahllosen Öffnungen, die in unterschiedlichen Farben schimmerten. Da der Boden an manchen Stellen brüchig ist, wurden Schilder und Begrenzungen aufgestellt. Nur ein paar Kilometer entfernt liegen der Kratersee Viti und die Krafla Caldera, die sich wunderbar für eine kurze Wanderung anbieten. Den Abschluss des Tages bildete für uns ein Besuch der bizarren Lavagebilde von Dimmuborgir. Verpassen Sie dabei nicht, sich auf den ‘Stuhl des Weihnachtsmannes’ zu setzen.

     

    Flussüberquerung auf Ihrer Allrad-Rundreise Island

    In Islands Hochland geht es durch Flüsse und über Schotterstraßen

    Tag 5 – Island: Hochlandroute von Mývatn nach Südisland

    Übernachtung, Verpflegung: F
    Fahrzeit Mývatn Region ‐ Hotel (via Sprengisandur Route): ca. 6,5 Stunden (290 km)

    Fragen Sie heute Morgen in Ihrer Unterkunft nach den aktuellen Straßenbedingungen in Islands Hochland, sodass Sie sich sicher auf den Weg machen können. Sie biegen von der Asphaltstraße auf eine Schotterstraße ab. Sie befinden sich nun auf der F26, der Sprengisandur Hochlandroute. Ihr erster Zwischenstopp ist Aldeyjarfoss, ein Basaltwasserfall, der nur mit dem Allradwagen erreichbar ist. Die fast vegetationslose, grauschwarze Hochlandebene, durch die die Sprengisandur-Route führt, liegt auf fast 800 m Höhe. Einzige Farbflecken sind die moosbedeckten Ufer der Gletscherflüsse, die durch die Einöde fließen. Auf der etwa 5-stündigen Fahrt durch das Hochland sind einige Flüsse zu durchqueren. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Ende der Schotterpiste und Ihr Hotel.

     

    Erleben Sie die Einsamkeit im Landmannalaugar Nationalpark

    Blumenwiese in Landmannalaugar

    Tag 6 – Über Landmannalaugar zur Vulkanroute

    Übernachtung, Verpflegung: F
    Fahrzeit Hochlandhotel ‐ Landmannalaugar – Vulkanroute: ca. 4 Stunden (170 km)

    Heute fahren Sie über das Landmannalaugar Ryholitgebirge, das nur mit einem Allradwagen erreichbar ist, in den Süden Islands. Sorgen Sie dafür, dass Sie mit einem vollen Tank losfahren, denn unterwegs gibt es keine Gelegenheit zum Tanken. Nach etwa einer Stunde sind Sie bei den gelb, rot und lila gefärbten Rhyolithbergen. Hier können Sie in den Thermalquellen baden oder einem der ausgeschilderten Wanderwege folgen. Die Aussicht von einem der umliegenden Berge auf das bunte Rhyolith ist einfach atemberaubend. Danach weichen die verlassenen, holprigen Schotterstraßen wieder dem Asphalt und der bewohnten Welt im Süden Islands. Ihr heutiges Ziel ist eine Unterkunft zwischen Hella und Skógar, an der sogenannten Vulkanroute.

     

    Kap Dyrholaey

    Bei schönem Wetter haben Sie auch von oben einen guten Ausblick auf das Kap Dyrholaey und die schwarzen Strände

    Tag 7 – Erkundung der Südküste und Fahrt nach Keflavik

    Übernachtung, Verpflegung: F
    Fahrzeit Vulkanroute ‐ Keflavik: ca. 2,5 Stunden (150 km)

    Heute können Sie die Südküste Island erkunden. Bekannt sind vor allem die beiden Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss. Am Skogafoss beginnt das berühmteste Trekking Islands. Wir sind ein paar Kilometer davon in Richtung Hochland gelaufen und dann umgekehrt. Aber der Weg entlang das Canyons mit den vielen kleinen Wasserfällen hat sich auch schon gelohnt Anschließend sind wir noch zu den schwarzen Stränden bei Vik gefahren. Im Ort können Sie gut ein Mittagessen zu sich nehmen. Dann sind Sie gestärkt für einen Strandspaziergang bei Wind und Wetter, oder für den Aufstieg zum nahe gelegenen Kap Dyrholaey. Am Nachmittag fahren Sie dann zurück nach Keflavik, wo Sie in einer Unterkunft nahe des Flughafens schlafen.

     

    Wanderung durch Landmannalaugar

    Mit vielen Erinnerungen im Gepäck geht es heute zurück nach Hause

    Tag 8 – Abreise und Ende Ihrer Island Hochlandtour

    Fahrzeit zum Flughafen: ca. 15 Minuten

    Ihre Islandreise ist zu Ende. Fahren Sie in etwa einer Viertelstunde zum Flughafen von Keflavík, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und wieder zurück nach Hause fliegen, um ein besonderes Erlebnis reicher.

    Wenn Sie noch Fragen zu unserer Rundreise haben, kontaktieren Sie uns per Mail oder telefonisch unter +49 (0)2151 3880 203 oder füllen Sie unser Anfrageformular aus. Hoffentlich haben Sie während Ihrer Islandreise viele schöne Erinnerungen gesammelt… Wir sind gespannt auf Ihre Reise-Erfahrungen und erhalten gerne eine Mail mit Ihren Erlebnissen.

    “Haben Sie noch Zeit für eine zusätzliche Nacht? Entlang der Kjölur Hochlandroute können wir Ihnen eine Übernachtung am Kerlingafjöll Gebirge einplanen. Die Wanderung durch das farblich spektakuläre Hochtemperaturgebiet war für mich das Highlight meiner Hochlandreise.”

    Reisespezialistin Juliane Reschwamm

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    'Quer durch Island' mit Übernachtung in Unterkünften mit eigenem Bad

    Natürlich können wir Ihnen diese Rundreise auch mit Übernachtungen in Unterkünften mit privaten sanitären Anlagen anbieten. Alle anderen Leistungen der Rundreise bleiben gleich.

    Reisekosten: ab € 2215 p.P. bei 2 Personen (01.07. – 31.08.)
    Leistungen: Übernachtungen mit Frühstück, Mietwagen & Ausflüge wie oben beschrieben

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Quer durch Island: Expedition ins Hochland
    'Quer durch Island' mit Übernachtung in Unterkünften mit eigenem Bad
    x